Therapeutisches Reiten

Wir bieten therapeutisches Reiten, Voltigieren und Arbeit mit den Pferden für Kinder und Erwachsene an. Die Ansätze sind motorischen Einschränkungen, Verhaltensauffälligkeiten, gesundheitliche und psychologischen Problematiken. Wir wollen den Menschen stärken in seinen Fähigkeiten, Selbstbewusstsein und Emotional festigen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist bei uns das physiotherapeutisches Reiten bei Haltungsschäden und Schmerzproblematiken im Wirbelsäulenbereich.

Klassischen Reitunterricht kombinieren wir mit Elementen der Feldenkrais-Methode und Alexander-Technik.

Im psysiologischen Erkrankungsbereich arbeiten wir mit Elemten der Entspannungs- und Atemtherapie auf dem Pferd und der Individualpsychologie.


Hippotherapie findet vorwiegend Anwendung bei neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Multiple Sklerose. Die Reitbasispädagogik ist vielfältig im heilpädagogischen Bereich zu finden. Fragen Sie uns zu genaueren Indikationen und Kontraindikationen.

Was bewirkt das therapeutische Reiten ? Der Umgang mit dem Pferd und auf dem Pferd fördert das Selbstvertrauen. Nicht nur die Seele kommt ins Gleichgewicht, sondern auch das Selbstbewusstsein wird gestärkt. Reiten erfordert und fördert ein Gefühl für Bewegung, Rhythmus und Gleichgewicht. Reiten zeigt gleichzeitig die eigenen Grenzen auf und die Fähigkeiten. Wer reitet, muss lernen, sich auf das Pferd und die Umwelt zu konzentrieren. In der Verhaltenstherapie werden mit dem Medium Pferd zum Beispiel soziale Fähigkeiten für den Alltag eingeübt, Kritikfähigkeit erarbeitet und vieles mehr.

 

Anlaufspiele in der Voltigruppe

Das therapeutische Reiten gliedert sich in viele Bereiche, z.B. verhaltenstherapeutisches Reiten, Hippotherapie, Reitbasispädagogik und Behindertensport. Die Linien zwischen den Bereichen verwischen oft, und neue Einsatzmöglichkeiten des Pferdes im Dienste des Menschen kommen hinzu.

 

 

Reitbasispädagogik

Reitbasispädagogik
Was macht eine Reitbasispädagogin?Reitbasispädagogik fördert spielerisch den intensiven Kontakt und Umgang mit Pferden, sowie die ersten reiterlichen Fähigkeiten. Ein sicherer Einstieg in den fortgeschrittenen Reitunterricht wird erarbeitet. Ein wichtiger Schwerpunkt im Unterricht ist die Kommunikation mit dem Tier Pferd. Weitere Ziele sind der sichere Umgang mit dem Pferd, die Pflege, die Versorgung des Pferdes. Die Entwicklung eines sicheren Bewegungsgefühls auf dem Pferd in allen Gangarten und die Grundlagenvermittlung des freien Reitens sind ebenso Unterrichtsthemen. Das freie Reiten setzt das selbstständige Lenken des Pferdes durch den Reiter voraus.
Wie ist der Unterricht gestaltet? Intensive Unterrichtseinheiten beinhalten das Putzen der Pferde, das Satteln und Trensen und die Versorgung der Tiere nach dem Reiten, so dass eine zeitlich längere Beschäftigung durch den Lehrer mit den Schülern gegeben ist. Auf dem Reitplatz wird die Unterrichtseinheit mit vielen Spielen aktiv gestaltet. Dazu werden viele Hilfsmittel (z.B. Sandsäckchen, Ringe, Bälle, etc ...) eingesetzt. Das Pferd ist ein Spiel- und Lernpartner. Die Unterrichtseinheiten werden individuell auf die Kinder/Reitschüler abgestimmt, um diese zu fordern und zu fördern.
Für wen eignet sich das Reitbasiskonzept? Für alle jüngeren Kinder unter 10 Jahren und Reitanfänger jeden Alters. Das Konzept ist bei Konzentrationsproblemen, Störungen sozialer und motorischer Fähigkeiten oder der Selbstwahrnehmung zu empfehlen.Reitbasispädagogik

Reitbasispädagogik fördert spielerisch den intensiven Kontakt und Umgang mit Pferden, sowie die ersten reiterlichen Fähigkeiten. Ein sicherer Einstieg in den fortgeschrittenen Reitunterricht wird erarbeitet. Wichtiger Schwerpunkt im Unterricht ist die Kommunikation mit dem Tier Pferd. Weitere Ziele sind der sichere Umgang mit dem Pferd, die Pflege, die Versorgung des Pferdes. Die Entwicklung eines sicheren Bewegungsgefühls auf dem Pferd in allen Gangarten und die Grundlagenvermittlung des freien Reitens sind ebenso Unterrichtsthemen. Das freie Reiten setzt das selbstständige Lenken des Pferdes durch den Reiter voraus.
Wie ist der Unterricht gestaltet? Intensive Unterrichtseinheiten beinhalten das Putzen der Pferde, das Satteln und Trensen und die Versorgung der Tiere nach dem Reiten, so dass eine zeitlich längere Beschäftigung durch den Lehrer mit den Schülern gegeben ist. Auf dem Reitplatz wird die Unterrichtseinheit mit vielen Spielen aktiv gestaltet. Dazu werden viele Hilfsmittel (z.B. Sandsäckchen, Ringe, Bälle, etc ...) eingesetzt. Das Pferd ist ein Spiel- und Lernpartner. Die Unterrichtseinheiten werden individuell auf die Kinder/Reitschüler abgestimmt, um diese zu fordern und zu fördern.
Für wen eignet sich das Reitbasiskonzept? Für alle jüngeren Kinder unter 10 Jahren und Reitanfänger jeden Alters. Das Konzept ist bei Konzentrationsproblemen, Störungen sozialer und motorischer Fähigkeiten oder der Selbstwahrnehmung zu empfehlen.

Weitere Informationen

  • • Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten

• Schule für Alexandertechnik Heidelberg

• Feldenkrais-Zentrum Heidelberg

© 2014, www.physio-und-reittherapie.de